extrem- Kiteboarding  
  
 


   
 
 
 

 

Windtabelle
Bft. Knoten Km/h
0 1 1
1 1-3 1-5
2 4-6 6-11
3 7-10 12-19
4 11-15 20-28
5 16-21 29-38
6 22-27 39-49
7 28-33 50-61
8 34-40 62-74
9 41-47 75-88
10 48-55 89-102
11 56-63 103-117
12 64-71 118-133

Die Spots auf USEDOM
 

Für jede Windrichtung gibt es hier auf Usedom den passenden Spot.

Lubmin Marina am Greifswalder Bodden

Foto: Olaf Giermann

Lubmin am Greifswalder Bodden ist ein sehr schöner Spot. Die idealen Windrichtungen sind von SW-W-NW-N .Durch den langen flach abfallenden Strand und dem schönen großen Stehrevier, kommen hier Anfänger und Aufsteiger schnell auf Ihre Kosten.

Karlshagen / Penemünde

Olaf Giermann

Der schöne lange Strand und der Beach mit dem schönen weißen Strandsand laden bei östlichen, nördlichen und Süd östlichen Bedingungen zum chillen, sonnen und vor- allem zum kiten ein. Die beste Stelle zum Einstieg liegt etwa 2 – 3 km hinter Karlshagen, Richtung Peenemünde.

Zum Spot selbst ist zu sagen, dass umso weiter man sich dem Strand links hält, desto seichter und flacher geht's in die Ostsee hinein. Geteilt durch viele schöne und kleine Sandbänke baut sich so gut wie keine Welle auf und ist deshalb ein optimales Schulungs Revier. Ich schätze, dass an der breitesten Stelle man einen ungefähren Stehbereich von ca. 100 Meter haben kann, was für Ostsee Verhältnisse traumhafte Bedingungen sind. Es befinden sich auch keine Buhnen oder sonstige Hindernisse in Strandnähe.

Für die Leute die bereits sicher Höhe laufen können, bietet sich weiter draußen die optimale Welle.

Stagnieß am Achterwasser

Spotbeschreibung Achterwasser:
Stagniess und Ueckeritz bieten einen klassischen Flachwasserspot mit großem Stehbereich. Der Stehbereich reicht etwa 200 m weit und erst dann wird dass Wasser tiefer und eine mäßige Welle kann sich aufbauen. Somit ist der Spot absolut Anfänger und Schulungstauglich. Am besten funktioniert der Spot bei Südwestlichen bis Nordwestlichen Bedingungen, da dann der Wind nahezu ungebremst einfallen kann.

Gahlkow am Greifswalder Bodden ist ein sehr schöner Insider Spot den man erst einmal finden muss. Er ist vor allem bei den Westlichen und Östlichen Winden sehr beliebt. Es kann sein, dass auf der Insel Usedom an den Ostsee Spots bei östlichen Winden Flaute herrscht, dagegen in Gahlkow sehr schöner thermischer Wind ist.
Zum Spot selbst ist nicht sehr viel zu sagen "flach rein und weit raus". Ideal für alle Anfänger - Aufsteiger und Profis. Auf der letzten Sandbank bildet sich eine sehr schöne Dünungswelle und wird gerne bei jeglichen Aufsteigern genutzt, die das Höhe fahren bereits erlernt haben.

wir wünschen euch viel Spass :-)